Heute möchte ich Euch drei Rezepte für rohvegane Ostereier vorstellen, die sehr gesund und lecker sind. Im Vergleich zu den sehr süssen und schokoladigen Eiern, die man zurzeit überall in Mengen kaufen kann, bestehen meine Ostereier ausschliesslich aus natürlichen Zutaten. Neben dem Genuss für den Gaumen freut sich mein Körper ebenfalls darüber, da er mit diesen Leckereien auch wichtige Nährstoffe bekommt.  

 

Rohvegane Ostereier

 

Mangolino-Eier

 

Zutaten:

100g getrocknete Mangos (15-20 Minuten eingeweicht)

50 g Kokosflocken

2 EL Kokosmus

4 EL Agavendicksaft

 

Alle Zutaten am besten in einem Hochleistungsmixer zerkleinern und mischen. Aus der Masse dann Eier formen. Im Kühlschrank werden die Eier durch das Kokosmus fest.

 

„Schoko“-Eier

 

Zutaten:

200g Datteln (eingeweicht)

30 g  Kakaopulver

1 TL  Vanillepulver

 

Die Datteln sollten durch das Einweichen nicht zu weich werden. Alle Zutaten im Hochleistungsmixer zerkleinern und mischen und aus der Masse Eier formen. Wenn die Masse noch sehr weich ist, kann man noch etwas mehr Kakaopulver hinzugeben. Nach Belieben können die Eier dann auch noch in Kakaopulver gewälzt werden. 

 

Bunte Mandel-Kokos-Eier

 

Zutaten:

1 Tasse abgezogene Mandeln

2 Tassen Kokosflocken

3 EL weiches Kokosöl

6 EL Agavendicksaft

1/2 TL Matcha-Pulver (für die grünen Eier)

ein paar Tropfen Rote Beete-Saft (für die roten Eier)

 

Zunächst die abgezogenen Mandeln in der Küchenmaschine oder im Hochleistungsmixer mahlen. Dann die Kokosflocken, das weiche aber nicht flüssige Kokosöl und den Agavendicksaft hinzugeben und alles zu einer homogenen Masse mischen. Diese kann man dann dritteln, um verschieden farbige Eier aus dieser Grundmasse herstellen zu können. Ein Drittel mischt man mit dem Matcha-Pulver, so dass grüne Eier entstehen. Zum zweiten Drittel gibt man ein paar Tropfen Rote Beete-Saft für die roten Eier. Das letzte Drittel lässt man naturfarben. Daraus formt man die Eier. Durch das Kokosöl werden diese bunten Ostereier im Kühlschrank schön fest.

 

Es lohnt sich, rohvegane Ostereier einmal auszuprobieren. Sie sind wirklich schnell und einfach gemacht und sehr lecker. Ich wünsche Euch von Herzen wunderschöne und genussreiche Ostertage.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Ich freue mich, wenn Du Deine Erfahrungen teilst!
Bitte hinterlasse hier Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.