Am Wochenende habe ich wieder einmal in meiner Küche experimentiert. Herausgekommen ist ein neues Rezept für sehr leckere Energiekugeln, die auch für Sportler als eiweiss- und nährstoffreiche Zwischenverpflegung geeignet sind. 

 

Sweet Kalif – Datteln und Kichererbsen

 

Die Hauptbestandteile dieser Sweet Kalif Energiekugeln sind Datteln und Kichererbsenmehl. Datteln haben einen hohen Nährwert und sind damit für Sportler gute Energiespender. Sie enthalten sehr viel Kalium, Calcium, Eisen, Kupfer, Zink, Phosphor und Magnesium und die Vitamine B1, B2, B6, C, E, Folsäure und Beta-Carotin und sogar die seltenen Vitamine B3 und B5. Datteln gehören mit 650 mg pro 100 g z.B. zu den kaliumreichsten Früchten der Welt. 

 

Datteln für Sweet Kalif Energiekugeln

 

Kalium ist für die Regulation des Wasserhaushaltes verantwortlich. Auch für das vegetative Nervensystem ist es wichtig. Magnesium ist an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt. Es hilft bei Stress und hoher körperlicher Belastung.

 

Die reichliche Versorgung mit den B-Vitaminen durch Datteln wirkt sich ebenfalls sehr positiv auf zahlreiche Stoffwechselfunktionen aus. 

 

Die in Datteln enthaltende Aminosäure Tryptophan ist eine Vorstufe von Serotonin, das im Gehirn zu Melatonin umgewandelt wird. Dieses Hormon sorgt für einen ruhigen und erholsamen Schlaf. Melatonin fördert das Einschlafen und wirkt Nervosität entgegen. Durch einen gesunden Schlaf ist eine bessere Regeneration möglich. Ausserdem ist Serotonin das „Glückshormon“, das für gute Laune sorgt und Stress beseitigt.

 

Der hohe Zuckeranteil der Datteln sorgt für eine rasche und gleichbleibende Energiezufuhr, was ideal für Ausdauersportler geeignet ist. Datteln enthalten darüber hinaus wenig Fett aber viele Ballaststoffe.

 

Kichererbsenmehl enthält 20% Eiweiss und ebenfalls viele wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, z.B. Vitamin A, B1, B3, B6, C, E und K, Kalzium, Phosphor, Kalium, Zink, Magnesium, Eisen, Kupfer und Mangan. Die zahlreichen essentiellen Aminosäuren sind wertvolle Bausteine für die Zellen und dienen daher dem Aufbau und Erhalt der Körper- und Muskelsubstanz

 

Kichererbsen

 

Die Grundzutaten der Energiekugeln – Datteln und Kichererbsenmehl – sind also sehr wertvolle Nahrungsmittel, die auch einem erhöhten Nährstoffbedarf von Sportlern sehr gut gerecht werden.

 

Sweet Kalif Energiekugeln – das Rezept

 

Hier ist nun das Rezept für die „Sweet Kalif Energiekugeln“:

 

120 g      Datteln

100 g      Kichererbsenmehl

  50 g       Kokosbutter

  30 g       Agavendicksaft

1/2 TL     Vanillepulver

Kokosflocken

 

Getrocknete Datteln sollten etwa 2 Stunden eingeweicht werden, damit sie sich besser zerkleinern und mit den anderen Zutaten mischen lassen. Die eingeweichten Datteln gibt man mit allen Zutaten ausser den Koksflocken in einen Hochleistungsmixer und mischt sie zusammen, bis eine homogene Masse entsteht. Aus dieser formt man Kugeln, die noch in den Koksflocken gewälzt werden können. Nach einer halben Stunde im Kühlschrank werden die Kugeln durch das Aushärten der Kokosbutter fest. 

 

Sweet Kalif Energiebällchen

 

Sweet Kalif Energiekugeln sind also sehr schnell gemacht. Sie sind eine sehr gesunde und auch leckere Alternative zu „normalen“ Energieriegeln. Am Wochenende war ich bei einer Sportveranstaltung als Volunteer dabei. Da ich schon wusste, dass die Festwirtschaft nicht das anbietet, was mein Körper als Nahrung braucht, habe ich ein paar dieser Sweet Kalif Energiekugeln mitgenommen. Zusammen mit etwas Obst und einem Rüebli bin ich gut durch den Tag gekommen. Diese einfachen aber sehr nahrhaften, gesunden und ausserdem noch sehr leckeren Sweet Kalif Energiekugeln werde ich nun sicher häufiger herstellen und als Zwischenverpflegung mitnehmen.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Ich freue mich, wenn Du Deine Erfahrungen teilst!
Bitte hinterlasse hier Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.